VERSPROCHEN!

22. Jan. 2015

Leider steigt die Anzahl zahlunsunfähiger oder zahlungsunwilliger Mieter seit Jahren. Dabei wird unterschieden zwischen Mietern, die trotz Arbeitslosigkeit, Krankheit, familiärer Situationen zahlen wollen, jedoch nicht können und Mietern, die vorsätzlich nicht zahlen (z. B. Mietnomaden). Bei ausbleibenden Mietzahlungen ist der Vermieter gezwungen, das Mietverhältnis zu kündigen. Bis der Mieter dann das Objekt verlässt, können einige Monate vergehen. Das bedeutet weiterer Mietausfall.

Um unsere Auftraggeber, die uns mit dem Nachweis oder der Vermittlung von Mietinteressenten für ihr Wohnobjekt beauftragen, vor solchen finanziellen Ausfällen zu schützen, sichern wir unsere Auftraggeber auf Wunsch kostenlos mit einer Mietausfallversicherung im 1. Mietvertragsjahr ab. Dabei werden im Schadensfall 80% der vereinbarten monatlichen Miete inklusive Nebenkosten bis zur Höhe von 25.000,00 € je Versicherungsfall und für eine Dauer von maximal 12 Monaten übernommen. 

Wenn auch Sie sorgenfrei einen neuen Mieter für Ihr Wohnobjekt vermittelt haben und sich im 1. Vertragsjahr vor etwaigen hohen, finanziellen Schäden schützen möchten, dann greifen Sie bitte zu Telefon oder Tastatur - wir informieren Sie ausführlich.